Habe ich die Kontrolle über mein Leben verloren?

Habe ich die Kontrolle über mein Leben verloren?

Wenn Kolumnistin Alexandra Loos über Aussagen von Modeikone Karl Lagerfeld philosophiert, können wir uns auf einen sympathisch-ironischen Blick auf gesellschaftliche Normen gefasst machen. Herrlich! Die monatliche Kolumne über den täglichen Wahnsinn, wenn frau schon etwas länger jung ist.

Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Sorry, König Karl: Das ist der absolute Bullshit.

Das Einzige, was ich verloren habe bei dem Tragen meiner geliebten Jogginghosen beziehungsweise meiner Yoga Pants, ist meine Form.

Die ist nämlich explosionsartig auseinander gedriftet, nachdem keine Mieder, Gürtel und zu klein gekauften Teilchen das Volumen in Schach halten. Natürlich könnte ich mich mit jeder Menge Disziplin und aufgesetztem Ehrgeiz wieder in eine gesellschaftlich anerkannten Optik bringen. Mich trimmen und slimmen, damit ich einem Bild der 50-something entspreche, das gerade Hipp und angesagt ist.

Könnte ich, will ich aber nicht, auch wenn es mit den heutigen Mitteln gut machbar wäre und auch immer mehr im Trend liegt, als Best Aging Ikone durch die Sozialen Medien zu wandeln.

Tolle Frauen wie Carmen Dell‘Orefice, Eveline Hall und Yazemeenah Rossi beweisen, dass Frauen auch lange nach den Wechseljahren und dem weiblichen Mindesthaltbarkeits Datum problemlos als Role Model und Ikone durchgehen. Dazu gehört aber auch eine Menge Disziplin und Investition in die Altbausanierung.  Ich weiß, wovon ich da spreche. Mein Gesicht ist auch gepimpt und ist bereits ab Ende 30 die Dauerbekanntschaft mit Hyaluron, Fruchtsäure und Microneedling eingegangen, was mir dabei hilft, mich auch ohne Kleister raus zu trauen.

War nicht immer so.

In meinen 30ern und 40ern bin ich nicht mal ohne Make-up zur Mülltonne gehuscht und mir war es unglaublich wichtig, immer die perfekte Außenwirkung zu erzielen. Wäre da nur nicht mein loses Mundwerk gewesen, welches das häufig ad Absurdum geführt hat.

Mittlerweile erlaube ich mir, nicht mehr über jeden Scheiß die Kontrolle erlangen zu wollen, denn das ist eh ein Ding der Unmöglichkeit.

Ich liebe Yoga Pants & meine bequemen Jogginghosen, in denen ich herrlich rumfläzen kann und die mir meinen Speckbauch nicht zusammendrücken. Und so lange es nicht ausufert und ich als Wackelpudding daher rolle, komme ich selbst damit auch ziemlich gut klar.

Zumal ein paar Pfunde mehr für ein pralleres Gesicht sorgen und die Falten vermindern.

Ansonsten nutze ich meinen Altersvorteil: dieses gelassene Drauf-Scheißen auf die Ansichten und Meinungen des Umfeldes und die Selbsterlaubnis, nicht perfekt sein zu müssen.

Und wenn ich dann doch mal zu einem Termin muss, bei dem ich mich ordentlich zeigen will, dann hab ich wie die meisten Frauen in meinem Schrank Kleidung, die in mindestens drei Größen vorhanden ist und mich umwerfend aussehen lässt.

In diesem Sinne Dear King Karl: Die Kontrolle über sein Leben zu haben, ist pure Augenwischerei und ein unnötiger Kraftakt.

Ich liebe die Selbstinszenierung und finde rauschende Paradiesvögel toll und inspirierend. Und es ist auch eine Tatsache, dass attraktiven und schlanken Menschen mehr Kompetenz zugesprochen wird und sie in fast jeder Hinsicht bevorzugt werden. Isso!

Für mich selber habe ich aber mittlerweile beschlossen, dass ich darauf im Moment keine Lust habe und meine geliebten Yoga Pants leise zuflüstere: „Keine Angst, du darfst am Arsch sein“

Life is a bitch, don´t take it too serious.

Lasst es knacken, Ladies!

Eure Alex

Alex Loos
Alex Loos

Alexandra Loos ist seit 1989 selbstständig und Expertin für Verkauf, Image-Marketing, Kommunikation & High Performance. Ihre Leidenschaft gilt dem Vermitteln von Methoden, um als Frau selbstsicher und charismatisch im Business auftreten und entspannt verkaufen zu können. Vom Hidden Experte zum überzeugenden Auftritt Deiner Personal Brand. www.alexandra-loos.com

Alex Loos
Alex Loos

Alexandra Loos ist seit 1989 selbstständig und Expertin für Verkauf, Image-Marketing, Kommunikation & High Performance. Ihre Leidenschaft gilt dem Vermitteln von Methoden, um als Frau selbstsicher und charismatisch im Business auftreten und entspannt verkaufen zu können. Vom Hidden Experte zum überzeugenden Auftritt Deiner Personal Brand. www.alexandra-loos.com

Alle Aussagen und Empfehlungen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und für gesunde Frauen gedacht. Unsere Beiträge bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat und es wird keine Haftung übernommen. Auf jeden Fall solltest Du Dich in deinen Wechseljahren regelmäßig mit deinem Gynäkologen besprechen, gegebenenfalls auch mit Endokrinologen und Heilpraktiker.

2 Gedanken zu „Habe ich die Kontrolle über mein Leben verloren?“

  1. Hallo Alex,

    wunderbar und mir aus dem Herzen geschrieben. Auch ich liebe meine Jogginghose – zuhause. Und das hat nix mit einem Kontrollverlust über mein Leben zu tun.

    Herzliche Grüße

    Conny

    Antworten
    • Danke Conny, so sehe ich das auch. Meine Nougathüften mögen nämlich absolute Freiheit und kontrollieren sich schon selbst. Spätestens dann, wenn sie mal wieder an einer Kommoden Ecke hängen bleiben und blau anlaufen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge:
Magische Helfer im Körper
Entspannung
Der magische Helfer im Körper, der Dich sofort entspannt

Es gibt in Deinem Körper einen magischen Helfer, der Dir ad hoc Ruhe und Entspannung schenken kann: Der Vagus-Nerv. Erfahre, was es mit diesem Nerv auf sich hat, welche Funktionen er im Körper erfüllt und wie Du ihn in stressigen Zeiten zum Entspannen nutzen kannst.

Teile diesen Beitrag:

Der FÜR Sie Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre"

"Frischekick" gefällig?

Hol Dir Dein Begrüßungsgeschenk und stimme Dich perfekt auf Deine spannende Wechsel-
jahreszeit ein.

Glücklich mit Hormonchaos

Melde Dich jetzt kostenlos an und sicher Dir das 10seitige eBook für den besten Start in Deine neue Lebensphase. Inklusive LEMONDAYS-News.
Ja, bitte!
Zuckerfrei und leicht leben

Zuckerfrei und leicht leben

Mit „Zuckerfrei“ wird viel geworben, aber was genau bedeutet das? Und wie kann man ohne Zucker überhaupt genießen? Das geht und im Beitrag bekommst Du (auch) einige leckere Rezepte, z.B. für die Weihnachtsbäckerei, plus Tipps, wie Du generell Zucker reduzieren kannst.

Depression in den Wechseljahren

Wechseljahresdepression – mehr als schlechte Laune

Heftige Stimmungsschwankungen gehören zu den Wechseljahren, genau wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Bauchfett. Aber wann wird es kritisch und wie kommt es zu einer Depression? Dieser Artikel gibt Dir Fakten an die Hand.

Frau beim täglichen Journaling mit einer Tasse Kaffee

Welche Journaling-Arten Du ausprobieren solltest, wenn Du wachsen willst

Wenn ich mich mit meinem Journal in meinen Lieblingssessel zurückziehe, beginnt meine tägliche Me-Time. Ich schreibe in mein Journal, um mein Leben zu reflektieren und mich selbst in den Arm zu nehmen. Ich schreibe auch, um Antworten zu bekommen und manchmal auch, um auf die richtigen Fragen zu stoßen. Meine Journalingzeit ist mir heilig.