Rezept: Detox-Radieschen-Suppe zum Entgiften

Rezept: Detox-Radieschen-Suppe zum Entgiften

Unsere Nachbarin hat einen kleinen Gnadenhof für Pferde, Schweine, Hühner und Hasen. Als ich sie einmal besuchte, erzählte sie mir, dass sie sich von Bioläden deren Gemüse-Abfall für ihre Tiere holt. Besonders gern hat sie dabei die Gemüseblätter von Roter Bete, Kohlrabi, Möhren und Radieschen. „Keiner will sie, dabei sind sie so gesund“, sagt sie. Wie recht sie doch hat.
Inhaltsverzeichnis

Gemüseblätter schmecken – richtig zubereitet – nicht nur fantastisch, sondern sind auch ein echter Geheimtipp für die Wechseljahre. Warum: Die darin enthaltenen Bitterstoffe sind ein Segen für unsere Leber.

Was hat die Leber mit den Wechseljahren zu tun?

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, was hat die Leber mit den Wechseljahren zu tun? Da gibt es zwei wichtige Punkte:

Erstens: Die Leber ist am Auf- und Abbau von Hormonen beteiligt. Ist die Leber schwach, kann es leicht zu einem hormonellen Ungleichgewicht kommen.

Zweitens: In unserer fruchtbaren Phase hat der Körper – durch die Gebärmutter – eine geniale Entgiftungsfunktion: die Menstruation. In den Wechseljahren geht sie irgendwann vollständig verloren und diese lebenswichtige Aufgabe wird grösstenteils von der Leber übernommen. Damit die Leber diese zusätzliche Aufgabe umfassend erledigen kann, muss sie gut versorgt sein. Sprich: Wir sollten unsere Ernährung in den Wechseljahren so anpassen, dass sie die Entgiftungsfunktion der Leber unterstützt.

Woran merkst Du, dass die Leber leidet?

Die Leber ist ein stilles Organ. Sie kann keine Schmerzsignale senden, wenn es ihr nicht gut geht. Wir können ihren Hilferuf eher durch unspezifische Beschwerden wahrnehmen: Müdigkeit, Abgeschlagenheit, aufgetriebener Bauch sowie Konzentrationsschwäche. Klappt es mit der Entgiftung über die Leber nicht mehr richtig, zeigen sich oft auch Hautprobleme, da der Körper versucht, über die Haut zu entgiften.

Was hilft der Leber?

Um die Leber wieder fit zu machen, ist in aller Regel eine Detox-Kur sinnvoll. Denn in den meisten Fällen ist eine zu süsse, fettige, salzige Ernährung in Kombination mit zu wenig Bewegung schuld an der Überlastung der Leber.

Die gute Nachricht: Die Leber ist regenerationsfähig – wenn wir sie unterstützen. Ratsam ist dafür eine pflanzliche Ernährung, da sie die für die Entgiftung notwenigen Inhaltsstoffe liefert. Wo wir wieder bei den Radieschenblättern wären… Sie enthalten die soooo gesunden und leider oft vergessenen und herausgezüchteten Bitterstoffe.

Bitterstoffe zum Detoxen

Bitterstoffe gelten schon seit tausenden von Jahren als Segen für den Körper: Sie stärken das Immunsystem, bremsen Alterungsprozesse, regen die Verdauung an, wirken entzündungshemmend, blutreinigend und unterstützen den Körper beim Entgiften – das ja mit dem Ausbleiben der Periode über die Gebärmutter entfällt!

Aber was machen wir mit den Radieschenblättern? Vorschlag: Eine Suppe. Keine Angst, die Suppe schmeckt nicht bitter, sondern angenehm mild. Und die Radieschen? Für die habe ich mir einen Radieschen-Salat ausgedacht. So vermeiden wir auf elegante, gesunde und leckere Art und Weise nebenbei noch unnötige Lebensmittelverschwendung. Cool, oder?

Starten wir mit der Suppe. Bei mir reichen Suppe und Salat für 2 Personen. Ich denke Du kriegst aber auch drei Menschen damit satt 😉

Grüne-Detox-Suppe

Zutaten:

1 rote Zwiebel
10 g frischen Ingwer
120 g Kartoffeln (ca. 2 Stück)
1 EL Kokosöl zum Anbraten
2 Bund Radieschenblätter
1/2 kg Spinat
50 g Rauke
1 TL Bio-Gemüsebrühe (ohne Glutamat)
100 ml Kokosmilch
1 EL Zitronensaft
Salz (z.B. Himalaya-Salz)
schwarzer Pfeffer
je 1 Prise Currypulver & Muskatnuss
evtl. Gänseblümchen zum Verzieren
1 grossen Kochtopf

So geht`s

  1. Zwiebel, Ingwer und Kartoffeln kleinschneiden, im Kokosöl 1–2 Minuten andünsten.
  2. Radieschenblätter, Spinat, Rauke und Gemüsebrühe zugeben. Kokosmilch und 1/2 l Wasser zugiessen. Eimal aufkochen. Dann alles mit geschlossenem Deckel 10–12 Minuten köcheln lassen.
  3. Grüne-Detox-Suppe pürieren. Mit Zitronensaft und Gewürzen abschmecken. Nach Belieben mit Gänseblümchen verzieren.

Mein Zubereitungs-Tipp:
Während die Suppe kocht, bereite den Radieschen-Salat-zu.

Radieschen-Minz-Salat

Zutaten:

2 Bund Radieschen
60 g Haselnüsse
1 Bund Basilikum
1/2 Bund Pfefferminze
1/2 Bund Schnittlauch
3 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
Salz (z.B. Himalaya-Salz)
schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Radieschen in Scheiben schneiden. Haselnüsse grob hacken. Kräuter mit der Schere kleinschneiden. Alles in einer Schüssel mischen.
  2. Öl und Zitronensaft unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Detox-Suppe sollte jetzt fertig sein zum Pürieren.

Mein Entgiftungs-Tipp

Sobald die Periode unregelmässig wird oder ausbleibt, unterstütze Deinen Körper regelmässig beim Entgiften. Dadurch verschwinden viele Wechseljahrsymptome von ganz alleine. Insbesondere wenn Du abnehmen willst, kann ich Dir das Detoxen empfehlen. Meiner Erfahrung nach, funktioniert Abnehmen nur, wenn wir vorher detoxen. Genau dafür habe ich auch die MENO DETOX Kur entwickelt. Das ist eine Online-Live-Kur für gesunde, schlanke und energievolle Wechseljahre. Wenn Du Fragen dazu hast, schreibe mich gerne an.

So… nun wünsche ich Dir guten Appetit – und liebe Grüsse an Deine Leber,

Deine Petra aus der Schweiz, vom Zürichsee‍‍

PS: Kennst Du schon das Geheimrezept meiner Deep Sleep Chocolate?

Fotos: Petra Orzech

Alle Aussagen und Empfehlungen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und für gesunde Frauen gedacht. Unsere Beiträge bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat und es wird keine Haftung übernommen. Auf jeden Fall solltest Du Dich in deinen Wechseljahren regelmäßig mit deinem Gynäkologen besprechen, gegebenenfalls auch mit Endokrinologen und Heilpraktiker.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge:
Erntezeit Wechseljahre
Bewegung
Herbstzeit – Erntezeit: Neues säen in den Wechseljahren

In stürmischen Zeiten zurückzuschauen kann eine grosse Hilfe sein, um den weiteren Weg nach vorne richtig zu wählen. Nutze Deine Wechseljahre um Bilanz zu ziehen, Gutes zu behalten und Schlechtes aus Deinem Leben zu streichen. Du bist die Chefin in Deinem Leben.

Abnehmplateau - wenn der Stoffwechsel bremst
Abnehmen
Das Abnehmplateau – wenn der Stoffwechsel bremst

Du willst Deine „Wechselpfunde“ loswerden, hast viele Stolpersteine erkannt und hast einen Plan. So muss es doch gehen, trotz Wechseljahre schlank zu werden. Wenn uns da nicht der Stoffwechsel einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Teile diesen Beitrag:

LEMONDAYS MENORADIO
Der Podcast für Frauen ab 40

"Frischekick" gefällig?

Hol Dir Dein Begüßungsgeschenk
und stimme Dich perfekt auf Deine spannende Wechseljahreszeit ein.

Wechseljahre Magie

Die wahre Magie entsteht immer dann, wenn Frauen sich die Hand reichen und ihre Erfahrungen teilen. Melde dich an und erhalte das LEMONDAYS Magazin mit den besten Tipps unserer Redakteurinnen.
Ja, bitte!
Du bist nicht allein

Wir sehen was, was Du nicht siehst

Die Wechseljahre präsentieren sich bunt, fröhlich und jung. Alles easy also? Oder gibt es auch Tage, an denen wir uns hoffnungslos fühlen und uns selbst nicht ertragen? Wir von LEMONDAYS stehen Dir zur Seite: Denn wir sehen was, was Du an manchen Tagen nicht sehen kannst.