Die Wechseljahres-Bibliothek. Mit dieser Lektüre bist Du bestens ausgestattet.

Die Wechseljahres-Bibliothek. Mit dieser Lektüre bist Du bestens ausgestattet.

Wenn das Leben mir eine Frage stellt, führen mich meine Füße zum immer gleichen ersten Ziel: In die Buchhandlung. Bücher sind Lebenselixier für mich, sind verlässliche, unentbehrliche Partner auf meinem Weg durch die Welt.
Inhaltsverzeichnis

Lesen ist für mich besser als jede Medizin. Wenn ich mich mit einem Buch auf´s Sofa lege oder auf die Parkbank setze, schaltet mein Körper direkt in den Relax-Modus.

Das Gehirn konzentriert sich auf die Buchstaben, der Geist hält das Gedankenkarussell an und die Muskeln entspannen wie von selbst. Ich liebe dieses Gefühl.

Lesen macht glücklicher, freundlicher und gesünder.

Als meine Hormone vor einigen Jahren begannen, mein Inneres durcheinanderzuwirbeln, begab ich mich natürlich auch auf die Suche nach Fachlektüre und Erfahrungsberichten. Inzwischen ist meine Wechseljahres-Bibliothek auf einige Meter im Bücherregal angewachsen und jeden Monat kommen neue Werke dazu.

Bis heute helfen mir die Bücher von Gynäkologen, Heilpraktikern, Ernährungswissenschaftlern und vielen anderen Fachleuten über die Wechseljahre beim Verstehen, was in meinem Körper vorgeht und wie ich ihn unterstützen und unangenehme Symptome lindern kann. Genauso wie die Publikationen von Frauen, die selbst gerade das Klimakterium durchleben und mir wiederum auf eine ganz andere Art Halt und Sicherheit geben. Sie vermitteln mir das Gefühl des Nicht-Alleinseins, bringen mich zum Lachen und machen mir Mut.

Mein Bücherregal ist meine Notfallapotheke und die Werke erfahrener Frauen sind mein Trostpflaster.

Wenn Du schon länger Leserin dieses Online-Magazins bist, weißt Du, dass es für mich in den Wechseljahren um wesentlich mehr als Hitzewallungen und Stimmungsschwankungen geht. Mit der großen hormonellen Umstellung gehen sowohl körperliche als auch seelische Änderungen einher, die es lohnt, bewusst anzuschauen.

Daher habe ich Dir heute eine Büchersammlung zusammengestellt, die neben den klassischen Wechseljahresthemen auch andere, wichtige Bereiche unserer aktuellen Lebensphase umfasst.

Du findest hier eine Auswahl meiner Lieblingslektüre über Frauengesundheit und gute Ernährung in den Wechseljahren, Anregungen für Bewegung im Alltag und Hilfe aus der Natur sowie Bücher zum Nachdenken über das eigene Leben, zum Wohlfühlen und Glücklichsein.

Meine Buchempfehlungen für die Wechseljahre

Fachbücher über die Wechseljahre und speziell für Frauen.

Für alle, die wissen wollen, was in den Wechseljahren hinter den Kulissen geschieht und warum es mit Körper und Seele ist, wie es ist.

Dr. med. Christiane Northrup „Weisheit der Wechseljahre“

Dieses Buch ist für mich zum Kompendium für die turbulente Zeit geworden, die mein Körper und ich gerade durchleben. Medizinisch fundiert und gleichzeitig sehr einfühlsam beschreibt die erfahrene Gynäkologin Christiane Northrup die verschiedenen Aspekte des Wandels und macht Mut, die Wechseljahre als Chance für ein selbstbestimmtes, glückliches Leben zu begreifen. Für Frauen, die mehr wissen wollen.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Ulrike Güdel „Mit Power durch die Wechseljahre“

Leicht verständlich und sehr humorvoll zeigt Ulrike Güdel auf, was sich während der Wechseljahre ändert und wie Frau damit umgeht, ohne sich gegen den Wechsel zu wehren. Ehrlich geschrieben, einfach erklärt und mit praktischen Tipps versehen, macht die Ärztin für Naturheilkunde der Leserin Mut, dem eigenen Körper zu vertrauen und sich selbst zu lieben.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Regena Thomashauer „Mama Genas Schule der weiblichen Künste“

Regena Thomashauer schafft es mit diesem Buch, uns Frauen nach allen Regeln der Kunst zu verführen: zu einem lustvollen Leben voller Fülle, Sinnlichkeit und Leidenschaft. „Mama Gena“ erinnert uns an unsere ureigene Weiblichkeit, schreibt mit Leichtigkeit und großer Lust und stimmt schon beim Lesen einfach fröhlich.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Dr. med. Christiane Northrup „Göttinnen altern nicht“

Dieses Buch ist kein Plädoyer für den Jugendwahn, ganz im Gegenteil: Christiane Northrup schreibt in ihrem gewohnt sachlichen und gleichzeitig emotionalen Stil, wie wir der Zeit die Macht nehmen, in dem wir uns für die Fülle des Lebens entscheiden. Wie wir älter werden können, ohne den Fokus darauf zu legen und uns ganz bewusst für ein fittes, gesundes, vitales Leben entscheiden.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Um den Körper zu stärken. Denn Powerfrauen brauchen Kraft.

Bücher für alle, die (wieder) stark werden und bleiben wollen.

Gert und Marlén von Kunhardt „Keine Zeit und trotzdem fit“

Das nicht mehr ganz junge Autorenehepaar hat es sich zur Mission gemacht, den eher sportmuffeligen Durchschnittsdeutschen zu mehr Bewegung im Alltag zu motivieren. In diesem kleinen Buch haben die Gesundheitstrainer Basiswissen über den menschlichen Körper verständlich aufbereitet und zahlreiche einfache Übungen und wirklich praktikable Tipps für mehr Bewegung vom Aufstehen bis zur Nachtruhe zusammengestellt. Einfach genial!

Bestellen? Kannst Du hier*.

Mark Lauren „Fit ohne Geräte für Frauen“

Training mit dem eigenen Körpergewicht hat den großen Vorteil, dass weder neues Equipment noch ein Vertrag im Fitnessstudio gebraucht werden. 120 Übungen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden sind erläutert und bebildert und lassen sich überall durchführen. Wer möchte, kann sich DVD oder App dazuladen. Für mehr Power!

Bestellen? Kannst Du hier*.

Weil es wichtig ist, uns gut zu nähren.

Lesetipps für alle, die den Körper optimal versorgen wollen. Und reduzieren, was ihm nicht gut tut.

Irmela Erckenbrecht „Das Wechseljahrekochbuch“

Dass die richtige Ernährung auch in den Wechseljahren unterstützen kann, ist kein Geheimnis. Aber was genau muss ich essen, um Hitzewallungen zu lindern oder besser schlafen zu können? In welchen Lebensmitteln sind Phytoöstrogene? Irmela Erckenbrecht lädt mit diesem Buch in ihre vegetarische Vollwertküche ein und präsentiert zahlreiche Rezepte, die uns gut tun.

Bestellen? Kannst Du hier*. (aktuell nur gebraucht)

Damon Gameau „Voll verzuckert“

Nachdem der Autor jahrelang extrem gesund und ernährungsbewusst lebte, konsumierte er drei Monate lang ausgewählte Nahrungsmittel, die einfach nur zuckerhaltig waren und als vermeintlich gesund gelten. Ausgesprochene Süßigkeiten hat er vermieden. In nur 90 Tagen hat er 9 Kg zugenommen, als 100 Gramm Körpergewicht mehr pro Tag oder schließlich den Gegenwert von 36 Packungen Butter mehr auf dem Körper! Er schildert in klaren Worten und grafisch untermauert, was ein übermäßiger Zuckerkonsum mit dem Körper anstellt und zeigt Wege aus der Zuckerfalle auf. Ein Buch, das aufweckt, wenn man sich darauf einlässt.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Hilfe aus der Natur. Sanft und wirksam.

Für alle, die mehr wissen und selbst machen wollen.

Margret Madejsky „Lexikon der Frauenkräuter“

Wer sich mit Kräutern wirklich beschäftigen möchte, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Die Autorin gibt mit diesem Buch ein unglaublich umfangreiches Wissen und anschauliche Erklärungen. Das Lexikon informiert verständlich über das Wesen und Wirken der Pflanzen, das richtige Sammeln und eventuelle Kontraindikationen. Zahlreiche Rezepte mit Angaben zu Bezugsquellen, welche die Anwendung und das Ausprobieren erheblich erleichtern. Liebevoll und hochwertig gestaltet.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Petra Neumayer „Erste Hilfe bei Hitzewallungen und Co.“

Ein kleines Büchlein mit einer Fülle verständlicher Informationen und guten, praktikablen Tipps für die Wechseljahre. Zum schnellen Nachschlagen und eigenständigem Unterstützen mit Heilpflanzen, Superfoods und vielem mehr.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Gabriela Nedoma „Grüne Kosmetik“

Dieses Buch macht einfach Lust, die eigene Kosmetik selbst herzustellen. Nahezu alle Zutaten sind bekannt sind und in den meisten Haushalten sowieso immer vorhanden. Die Rezepte haben nur drei bis fünf Zutaten und die Produkte im Handumdrehen selbst gemacht. Ansprechend gestaltet, sehr informativ und absolut zu empfehlen.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Power für die Seele. Und weil diese Bücher einfach Freude machen.

Lesestoff für alle, die tiefer in sich hineinblicken wollen.

Sabrina Fox „Kein fliegender Wechsel“

Sabrina Fox hat ein Buch über ihre Wechseljahre geschrieben. Ehrlich, persönlich und intim. Ohne Beschönigungen, mit einer guten Prise Humor und einer großen Portion Optimismus. Ich habe herzlich gelacht, ich habe mitgefühlt, ich habe mich selbst erkannt. Ein Buch, das Spaß beim Lesen bringt und Mut macht.

Bestellen? Kannst Du hier*.

John Strelecky „The Big Five for Live. Was wirklich zählt im Leben.“

Das Café am Rande der Welt wirft die Frage auf: „Warum bist du hier?“ Wenn du darauf eine Antwort hast, verlierst du die Angst vor dem Tod, denn dein Lebenszweck ist ja erfüllt. John Strelecky ist ein meisterhafter Storyteller, der seine persönlichen Erfahrungen in Geschichten verpackt, die berühren. Es ist kein Ratgeber im eigentlichen Sinn, sondern als Leserin lässt du dich einfach von der Geschichte begeistern und ziehst deine eigenen Schlüsse.

Bestellen? Kannst Du hier*.

Angela Löhr „Crazy Sexy Wechseljahre“

Zu guter Letzt möchte ich Dir auch mein eigenes Buch ans Herz legen, in dem es um alle Themen geht, die frau rund um die Wechseljahre beschäftigen: Hormonachterbahn, Fettpölsterchen, Gedankenchaos und vieles mehr. Ich verpacke darin das Ganze in eine unterhaltsame Geschichte mit praktischen Tipps und Übungen.

Die fiktive Protagonistin Moni führt Dich in diesem Buch durch den turbulenten Alltag einer fast 50-Jährigen – mit Stimmungsschwankungen, Hitzewallungen und komischen Gedanken. Sie nimmt Dich mit auf ihre Reise in die großartige zweite Lebenshälfte und zeigt Dir, wie Du herausfindest, was Dir im Leben wirklich wichtig ist und wie Du deine eigenen Träume in die Tat umsetzt. Ein Buch, mit dem Du das Leben feierst und die Angst vor dem Älterwerden überwindest. Überall im Buchhandel verfügbar!

Bestellen? Kannst Du hier*.

Puuh, das sind ganz schön viele Bücher, oder? Such Dir aus, was Dich gerade am meisten anspricht, was Dich zur Zeit beschäftigt. Dieser Artikel bleibt online, damit kannst Du jederzeit wieder durch die LEMONDAYS Büchersammlung für Frauen in den Wechseljahren stöbern.

Welche Bücher haben Dich in letzter Zeit weitergebracht? Schreib sie gern in die Kommentare. Wir freuen uns auf Deine Lesetipps für Frauen in den Wechseljahren.

Ich wünsche Dir gute Erkenntnisse über die Dich und Deinen Körper, passende Tipps für Deinen Alltag und viel Freude beim Eintauchen in Deine neue Lektüre.

Leseverliebte Grüße, Deine Gela

PS: Wenn Du ein empfohlenes Buch über den angegebenen Link kaufst, unterstützt Du den Fortbestand dieses Magazins. Diese Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls Du etwas kaufst, erhalten wir eine Kommission. Wir empfehlen nur Produkte, die wir selbst nutzen, lieben und von denen wir überzeugt sind.

Alle Aussagen und Empfehlungen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und für gesunde Frauen gedacht. Unsere Beiträge bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat und es wird keine Haftung übernommen. Auf jeden Fall solltest Du Dich in deinen Wechseljahren regelmäßig mit deinem Gynäkologen besprechen, gegebenenfalls auch mit Endokrinologen und Heilpraktiker.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge:
Depression in den Wechseljahren
Depression
Wechseljahresdepression – mehr als schlechte Laune

Heftige Stimmungsschwankungen gehören zu den Wechseljahren, genau wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Bauchfett. Aber wann wird es kritisch und wie kommt es zu einer Depression? Dieser Artikel gibt Dir Fakten an die Hand.

Aufklärung
Weltmenopausetag: Ist der zum Feiern oder kann er weg?

Am 18. Oktober ist Weltmenopausetag. Dieser offizielle Tag der Frauen in den Wechseljahren wurde bereits 1984 von der International Menopause Society (IMS) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen.

Teile diesen Beitrag:

Der FÜR Sie Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre"

"Frischekick" gefällig?

Hol Dir Dein Begrüßungsgeschenk und stimme Dich perfekt auf Deine spannende Wechsel-
jahreszeit ein.

Glücklich mit Hormonchaos

Melde Dich jetzt kostenlos an und sicher Dir das 10seitige eBook für den besten Start in Deine neue Lebensphase. Inklusive LEMONDAYS-News.
Ja, bitte!
Frau beim täglichen Journaling mit einer Tasse Kaffee

Welche Journaling-Arten Du ausprobieren solltest, wenn Du wachsen willst

Wenn ich mich mit meinem Journal in meinen Lieblingssessel zurückziehe, beginnt meine tägliche Me-Time. Ich schreibe in mein Journal, um mein Leben zu reflektieren und mich selbst in den Arm zu nehmen. Ich schreibe auch, um Antworten zu bekommen und manchmal auch, um auf die richtigen Fragen zu stoßen. Meine Journalingzeit ist mir heilig.