Tipps für Veränderung

5 Tipps für echte Veränderung: So gelingt sie nachhaltig

Alles neu oder einfach anders? Wie funktioniert echte Veränderung und wie funktioniert sie nicht? 5 Tipps, wie Du Veränderung möglich machst und sie nachhaltig gelingt.
Inhaltsverzeichnis

Manchmal ist er plötzlich da. Der Gedanke, an dem für einen Moment alles stillsteht und sich eine riesige Leere in Dir ausbreitet.

So mache ich nicht mehr weiter!

Du weißt nicht, willst Du jetzt schreien, toben, heulend davonlaufen oder mucksmäuschenstill werden… Der Gedanke haut Dich um. Er erwischt Dich wie ein Blitz am schwarzen Nachthimmel.

Das kann nicht alles gewesen sein!

Du sträubst Dich innerlich. Ok, Du hast immer mal wieder einiges hinterfragt. Entschuldigend schiebst Du den nächsten Gedanken hinter Deine rosarote Brille. Es kann doch nicht sein, dass alles, was Du bislang erlebt, gelernt und gemacht hast, völlig umsonst gewesen sein soll.

Ich MUSS mein Leben ändern. Wenigstens ein bisschen!

Wie an einer grünen Ampel, die vielleicht gleich umschalten könnte, spürst Du eine innere Eile. Gas geben? Oder lieber wieder bremsen? Jetzt, schnell entscheiden:

Ich will endlich raus!

Doch was passiert? Erschrocken würgst Du den Motor ab und damit ist es entschieden. Du bleibst – mal wieder da, wo Du schon lange bist. Aber warum?

Weil Du längst weißt, dass die Ampeln des Lebens irgendwann ganz von allein wieder auf grün schalten und alles weiterläuft wie bisher. Dann verändere ich mich eben später. Wenn überhaupt. Und außerdem, wer sagt denn, man muss alles verändern? Es läuft doch. Das Aber, das jetzt kurz aufheulen will, würgst Du ab wie Deinen Motor.

Die kurzen Revolutions-Gedanken entspannen sich wie ein schrumpeliger Luftballon aus dem langsam die Luft ausweicht. Keine aufgeblasenen Gedanken mehr. Kein lauter Knall. Der kurze Aufruhr in Dir weicht den bequemen Gewohnheiten und der Wind der Veränderung kann umgehend ignoriert werden.

Die internette Welt macht Dir Ablenkung einfach.

Kurze Impulse ploppen dort auf, wie „aufstehen und Krönchen richten!“ oder witzige Sprüche wie „ich wollte dieses Jahr 10 kg abnehmen, fehlen nur noch 13…“ und klick, geht es weiter.

Ein schönes Bildchen von Dankbarkeit, Zufriedenheit und Glück und klick, alles ist wieder gut. Für den Moment bis zur nächsten roten Ampel, bis zum nächsten Tropfen, der das Fass überlaufen lässt. Bis zum nächsten Traum, der wieder in die hinterste – mittlerweile schon gut geölte – Schublade geschoben wird.

Vier Gründe warum Veränderung so schwer fällt

Weil Veränderung anstrengend ist. Ganz ehrlich, Anstrengungen haben wir doch schon genug, nicht wahr?

Weil Veränderung uns selbst verändert. Oh Gott, was würden da die anderen sagen/denken…

Weil Veränderung Angst macht. Und Angst stellt Fragen. Was könnte passieren, wenn…? Was, wenn ich nicht stark genug bin? Was, wenn es nicht funktioniert? Was, wenn ich es bereue? Hilfe, das zieht ja einen 1000fachen Rattenschwanz nach sich.

Weil Veränderung weh tut. Und Schmerz wollen wir – verständlicherweise – vermeiden. Für uns und für Andere. Wir müssten uns erklären. Rechtfertigen. Entschuldigen.

Wie Veränderung nicht funktioniert, auch wenn sie Dir versprochen wird

Die internette Welt springt mit Knopfdruck sofort wieder in unsere eigene Welt und verspricht 1000 Luftballon-leichte Veränderungen. Das hat man Dir ja versprochen (ich glaube, da hat sich jemand wortwörtlich ver-sprochen!). Ok, ich will nicht so streng sein. Ein bisschen Veränderung mag ja damit funktionieren, immerhin gibt es unzählige Coaches, die Veränderungs-Wege unterstützen. Ganz nebenher. Am besten online. Und am besten als Crash-Kurs. Möglichst anonym. Muss ja keiner wissen, was Du für Gedanken hast. Easy going von zuhause aus. Unauffällig. Ohne Dich aus Deiner Schutz-Zone heraus zu bewegen. Und ich spreche hier nicht von Komfort-Zone, sondern ganz bewusst von einer Schutz-Zone. Denn hier gibt es keine Kontrolle.

Die internette Welt ist unverbindlich:

  • Du kannst alles aufschreiben, was Du nie wieder liest.
  • Du bekommst etliche To-Do-Listen, die Du gleich bearbeiten kannst (oder nie).
  • Du speicherst Video- und pdf-Dateien, die Du einfach mal ablegst (für später versteht sich).

Zum großen Glück kommt keiner, der genau hinschaut, nachfragt, hinterfragt oder den Finger in die Wunde legt. Du bist ja sozusagen „inkognito“ unterwegs. Herrlich unkompliziert, unverbindlich UND außerdem ist das ultimative, einmalige Angebot auch noch (fast) kostenlos.

Alles bequem, easy und ohne, dass es schmerzt. Unkontrolliert, unzensiert, unreflektiert. Und falls es mit der Umsetzung nicht klappt, und erst recht nicht nachhaltig funktioniert, erklärt man Dir bestenfalls: „Dann hast Du es nicht richtig gemacht, nicht richtig verstanden, oder nicht richtig ernstgemeint.“

Schlimmstenfalls erzählt man Dir: „Dann bist Du halt noch nicht so weit, oder es ist noch nicht der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung“ oder einen ähnlichen Bullshit.

Möglichkeiten, wie Du reagieren kannst, wenn Veränderung ansteht

Warten

Der (scheinbar) bequemste Weg: Du wartest. Und re-agierst auf Veränderung lediglich durch Anpassung, Akzeptanz und der völlig bequemen esoterischen Lehre, dass eh alles zu Deinem Wohle geschieht. Das kann gut gehen – oder auch nicht.

Leiden

Der schmerzhafte Weg: Du leidest. Und re-agierst indirekt. Durch Schuldzuweisungen, Inakzeptanz oder Opferhaltung. Du wartest nicht mehr, Du hältst aus. Warum ich? Warum schon wieder? Das tut weh. Verdammt weh. Und es tut lange weh.

Agieren

Der selbstbestimmte Weg: Du agierst. Du übernimmst Verantwortung für alles, was Veränderung mit sich bringt. Du weichst der Angst nicht mehr aus. Du suchst nach Antworten, statt Dich mit Fragen aufzuhalten. Du verlässt Deine Schutzzone und machst Dich auf den Weg der Sehnsucht. Gerne begleite ich Dich dabei.

Wenn die Sehnsucht größer als die Angst ist, wird Mut geboren. Ohne Sehnsucht machen wir uns nicht auf den Weg.

(Rilke)

So funktioniert echte Veränderung wirklich

In fast 25 Jahren Trainer-Tätigkeit habe ich unzählige Menschen erfolgreich durch ihre Veränderungs-Phasen begleitet. Nicht im automatisierten Online-Kurs, sondern hautnah. In all den Jahren hat sich immer wieder gezeigt, dass Veränderung nur dann möglich ist, wenn sie

  • alltagstauglich in DEINEM Leben umgesetzt werden kann, ohne dass Du dafür alles auf den Kopf stellen musst. Nur so ist gewährleistet, dass Du dranbleiben kannst und Dein Ziel erreichst.
  • Dir eine Step-by-step-Begleitung bietet, die perfekt zu Deinem Leben passt. Damit Du unterwegs alle Stolpersteine und Zweifel überwinden und Du nachhaltig auf Deinem neuen Weg bleiben kannst.
  • ganzheitlich alle Deine 7 Lebens-Ebenen gleichermaßen mit einbezieht und trainiert.

Das ist übrigens auch der Grund, warum ich mich lieber als Trainerin bezeichne, denn als Coach.

Veränderung muss trainiert werden

Sie braucht eine hautnahe Begleitung, und kein kurzes Durchlesen oder Überfliegen irgendwelcher automatisierter Tools, mit denen Du alleine gelassen wirst.

Veränderung passiert nicht in der Schutz-Zone

Sie passiert durch das Aufleben lassen all Deiner bislang ungelebten Träume, durch die Sehnsucht nach Erfüllung Deiner unerfüllten Wünsche, und durch die zu Ende gedachten fantastischen Ideen.

Veränderung braucht einen ganzheitlichen Ansatz

Veränderung braucht Tiefe und kein kurzes Umswitchen irgendwelcher Glaubenssätze per 5-Minuten-Anleitung.

Veränderung ist ein Prozess

In diesem Prozess müssen alle Lebensthemen einbezogen werden. Ein kurzfristiges „Ich bin dann mal anders“ funktioniert nicht auf Dauer.

Veränderung funktioniert am allerbesten, wenn Du Dich für den selbstbestimmten Weg entscheidest

Den selbstbestimmten Weg lege ich Dir wirklich ans Herz (s. Möglichkeit Nr. 3). Denn erst dann, wenn Du selbstbestimmt den Geist der Veränderung aus der Flasche befreist, hast Du es auch in der Hand, Veränderung möglich zu machen. Auf sanfte Art. Auf befreiende Art. Getreu dem Motto:

Alles NEU oder einfach ANDERS.

(Silke Steigerwald)

Wenn Du wirklich und aufrichtig spürst, dass DU eine Veränderung für Dein Leben willst, weil Du spürst, dass da noch mehr ist, als das, was Du im Moment lebst und Du diesen Weg nicht alleine gehen willst, dann nimm Dir die Freiheit und entscheide Dich für Veränderung auf selbstbestimmte Art und Weise. Damit sie genau Dir entspricht und dadurch auch sicher und nachhaltig funktioniert. Ich unterstütze Dich gerne dabei.

Natürlich darfst Du Dir auch die Freiheit nehmen, den Korken auf dem Flaschen-Geist wieder fest zuzudrücken und weiterzumachen wie bisher. Es ist Dein Leben. Deine Freiheit. Deine Veränderung.

WEIL DU WICHTIG BIST!

Herzlichst, Deine Silke

Foto: Depositphotos

Alle Aussagen und Empfehlungen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und für gesunde Frauen gedacht. Unsere Beiträge bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat und es wird keine Haftung übernommen. Auf jeden Fall solltest Du Dich in deinen Wechseljahren regelmäßig mit deinem Gynäkologen besprechen, gegebenenfalls auch mit Endokrinologen und Heilpraktiker.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge:
Vorbereiten auf die Menopause
Lebensstil
Vorbereiten auf die Menopause – sinnvoll oder Blödsinn?

Eins ist Sicher: Wir kommen alle in den Wechsel. Aber keine weiß wie es sein wird – beschwerdefrei, ein bisschen ungemütlich oder jahrelange Achterbahn? Vorbereitung, Information und Anpassung Deines Lebensstil zwischen 30 und 40 könnten Dir aber so einiges ersparen.

Teile diesen Beitrag:

LEMONDAYS MENORADIO
Der Podcast für Frauen ab 40

"Frischekick" gefällig?

Hol Dir Dein Begüßungsgeschenk
und stimme Dich perfekt auf Deine spannende Wechseljahreszeit ein.

Wechseljahre Magie

Die wahre Magie entsteht immer dann, wenn Frauen sich die Hand reichen und ihre Erfahrungen teilen. Melde dich an und erhalte das LEMONDAYS Magazin mit den besten Tipps unserer Redakteurinnen.
Ja, bitte!
Rituale für die Wechseljahre

Rituale für die Wechseljahre: Magische Tipps für den Wechsel

Rituale für die Wechseljahre – magisch! Sie können Dir Kraft und Zuversicht schenken. Und Du kannst dabei rufen, was Du Dir wünschst, für Deine nächste Lebensphase. Wechsle in Würde und begrüße die reife Frau, die Du nun geworden bist mit einem Ritual.

gesunde Bewegung

Gesünder Leben mit Bewegung: Ein praktischer Wegweiser für Dich

Bewegung tut Deinem Körper gut – in jedem Alter. Du kannst mit Bewegung das Risiko chronischer Krankheiten reduzieren und Deine Lebensqualität steigern. Wir zeigen Dir Wege, wie Du Bewegung in Deinen Alltag integrieren kannst und geben Tipps, wie Du lokale Bewegungsangebote findest.

Bist du schon dabei?

Der LEMONDAYS Club wurde von Frauen ab 40 für Frauen ab 40 geschaffen. Du bist neugierig und an den unterschiedlichsten Lebensthemen interessiert? Finde Verbundenheit und Freundschaften in einer Community, die deine Leidenschaft für Gesundheit und Wohlbefinden teilt und entdecke den kraftvollen Spirit eines Frauenzirkels.