Das Geheimnis zu mehr Schwung im Leben

Das Geheimnis zu mehr Schwung im Leben

Joya tanzt durchs Haus. Glücklich befüllt sie ihren Picknick-Koffer: vier bunte Schüsseln mit leckeren Snacks, Besteck, ein selbstgebackenes Brot, Wasser und natürlich eine Flasche gut durchgekühlten Sekt. Jetzt noch vier Stück ihrer edelsten Sektgläser, die Joya sorgsam in Stoffservietten wickelt und dann ist sie bereit.

Schwungvoll wirft sie die Picknickdecke ins Auto und packt ihre Wanderschuhe und den Rucksack obendrauf.  Die Geschenke! Fast hätte sie die Geschenke vergessen. Schnell läuft Joya zurück ins Haus und stellt dann die kleine Tasche mit den liebevoll verpackten Geschenken auf den Beifahrer-Sitz.

Nach einem prüfenden Blick klappt sie den Kofferraum-Deckel zu. Summend setzt sich Joya hinter das Lenkrad und atmet kurz durch.

„Freude ist der perfekte Anlasser für Bewegung“

… denkt Joya und startet den Motor. In zwei Stunden wird sie mit ihren drei allerbesten Freundinnen ein Wochenende auf einer Hütte verbringen. Seit fast 30 Jahren treffen sich die vier Frauen mindestens einmal im Jahr für ein gemeinsames Wochenende.

Auch wenn das Leben sie schon vor vielen Jahren in alle Himmelsrichtungen verstreut hat: Das gemeinsame Wochenende war und ist den Freundinnen heilig.

Nach knapp 180 Kilometern steuert Joya ihr Auto auf den Parkplatz der Wanderhütte.

Schon von weitem erkennt sie ihre Freundin Louisa an ihren feuerroten Locken, wild gestikulierend und ganz typisch für Louisa: mit dem Handy am Ohr.

Still vor sich hin lächelnd dreht Bianca ihre Zigarette und beobachtet grinsend und wie immer mit ihrer stoischen Ruhe das Begrüßungs-Spektakel.

Stürmisch springt Sybille aus ihrem grauen Flitzer, rennt direkt auf Joya zu und wirbelt sie drei Schritte später durch die Luft.

Joya steigen Freudentränen in die Augen. So lange hat sie ihre allerbesten Freundinnen nicht mehr gesehen.

Zwei Stunden später erreichen die vier Frauen nach einer anstrengenden Wanderung schwer atmend ihre Wochenend-Hütte und lassen sich verschwitzt ins Gras fallen.

Bianca stöhnt: „Ihr seid so schnell, ich fühle mich wie ein behäbiger Stundenzeiger, der drei rasenden Sekundenzeigern nachläuft!“

Louisa springt als Erste wieder auf und schichtet das Holz in die Feuerstelle vor dem Haus. „Auf geht’s Mädels, ich habe Riesen-Hunger.“  Joya lacht. Sie kennt ihre Freundin. Hunger ist das Lieblingswort von Louisa.

Jeder bewegt sich auf seine Weise gut

„Wie schaffst Du es nur, so viel zu essen und trotzdem so schlank zu sein?“, fragt Joya mit einem bewundernden Blick auf Louisa‘s durchtrainierte Oberarme.

„Regelmäßiges Kraft-Training“ antwortet Louisa und stemmt wie ein Herkules gleich drei dicke Holzstämme auf einmal zur Feuerstelle.

„Und Du, Sybille?“ fragt Joya, „Wie schaffst Du es, Deine Figur zu halten?“

Mein Geheimnis einer vollendeten Figur ist meine Vorstellungs-Kraft!“ trägt Sybille theatralisch vor und faltet wie ein Yogi die Hände vor die Brust. OM!

„Alles eine Frage der Disziplin“ erwidert Bianca trocken, und alle sprechen wie aus einem Munde „Disziplin ist meine Stärke!“ und ein paar Sekunden später liegen alle prustend vor Lachen im Gras.

„Wie gelassen Du damals warst!“ sagt Joya traurig, als sie sich an die gemeinsame Schulsport-Stunde erinnern, in der die Sportlehrerin Bianca ziemlich übel anmachte und sie als Schwergewicht bezeichnete.

„Schluss mit alten Geschichten! Ich habe Hunger!“ Louisa klatscht in die Hände.

Die Lehre der vier Elemente

Joya holt den Sekt und schenkt ein. Auf uns! Ich habe eine Überraschung für Euch. Sie stellt ihre 4 farbigen Schüsseln und die Geschenke-Türe auf den Tisch und erzählt:

„Wisst ihr eigentlich was die Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser mit uns und unserem täglichen Leben zu tun haben?“

Gespannt lauschen die Frauen, was Joya berichtet: „Letzten Monat habe ich einen Kurs besucht und sehr viel über die vier Elemente gelernt. Und musste sofort an uns denken. Wir vier sind so unterschiedlich wie die vier einzelnen Elemente, und dennoch gehören wir seit Jahren zusammen, weil wir uns in unserer ureigenen Art ganz wundervoll ergänzen.“

Kannst Du Dich in einer der Frauen erkennen, liebe Leserin?

Vielleicht in der athletisch feurigen Powerfrau Louisa, die nie friert und mit allen sofort ins Gespräch kommt?

Oder in der luftig-leichten Sybille, die begeisterungsfreudige Freundin, die immer ein Stück über dem Boden schwebt?

Entdeckst Du Dich selbst eher in der ruhigen und nachgiebig treuen Bianca, die auch in der größten Hektik noch die Ruhe bewahrt?

Oder passt Du sehr gut zu Joya, der weichen Diplomatin, die sich immer um das Wohl der Anderen sorgt?

Was Feuer-, Wasser-, Luft- und Erdfrauen brauchen und lieben

Joya jedenfalls ist ganz in ihrem Element, als sie ihre mitgebrachten Leckereien und Geschenke auf den Tisch stellt:

„Dir, liebe Feuerfrau Louisa, empfehle ich den leckeren Kräuter-Amaranth-Auflauf. Das kühlt Deine Feuer-Energie. Und weil die langsamen und achtsamen Bewegungen des Chi-Gong Powerfrauen wie Dich vor einem Burnout schützen, bekommst Du von mir einen Gutschein für einen Chi Gong-Schnupperkurs.

„Dir, liebe Erdfrau Bianca, empfehle ich das feurig-scharfe Couscous. Das gibt Dir belebende Energie und enorme Schubkraft. Meine Überraschung für Dich: Ein Bauchtanz-Wochenende bei einer Kollegin von mir, denn Bauchtanz ist eine ideale Bewegungsform für Erdfrauen wie Dich.

Für Sybille als Luftikus passt das Wurzelgemüse mit Ingwer, das bringt Dich wieder auf den Boden. Da Wandern der perfekte Ausgleich für Luftmenschen ist, übernehme ich die Kosten für deine Unterkunft in unserem Wander-Wochenende im nächsten Jahr.

„Und für mich, die Wasserfrau, genannt die Heul-Suse der Nation, gibt es den Mangold-Salat mit Hirsebällchen. Das zentriert mich und lässt mich zielgerichteter agieren. Deshalb habe ich mir dieses Mal auch selbst ein Geschenk gemacht. Ab nächste Woche werde ich Bogenschießen lernen.

Während die Freundinnen begeistert ihre Geschenke auspacken, verteilt Joya gekonnt jedem einen großen Löffel der Leckereien auf den Tellern und ruft übermütig:

„Eine für alle. Alle für eine!“

Joya hebt ihr Glas „Auf unsere Freundschaft!“ und wischt sich verstohlen eine Träne aus dem Augenwinkel.

AnzeigeZeit für Dich

Manchmal ist es gar nicht so einfach, dass wir uns in unserem ureigenen Element wohlfühlen. Ständig wird uns erzählt, wie wir sein sollen, wie wir besser werden können, oder glauben gar selbst, dass wir immer an uns arbeiten müssen.

  • Wir dürfen nicht bockig sein und sollen unser Temperament zügeln, aber voller Power jeden Tag bewältigen.
  • Wir werden aufgefordert, endlich in die Pötte zu kommen und erfolgreich zu sein, dürfen aber nicht die Karrierefrau raushängen.
  • Wir wollen eine weiche Frau sein, die perfekte Mutter und Oma, müssen aber gleichzeitig jeden Tag unseren Mann stehen.
  • Wir sollen die verführerische, schlanke Geliebte sein und gleichzeitig die heilige Madonna, aber dabei jeden Tag jünger aussehen.

Lass uns das sein, was wir schon immer waren und sind: schwungvolle Königinnen in ihrem ureigenen Element

Herzlichst,
Deine Silke

PS: Du möchtest mehr von Joya und ihrem schönen Leben lesen? Schau mal hier: Warum Selbstliebe schöner macht als jede Diät


Beitragsfoto: depositphotos @ savageultra

Alle Aussagen und Empfehlungen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und für gesunde Frauen gedacht. Unsere Beiträge bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat und es wird keine Haftung übernommen. Auf jeden Fall solltest Du Dich in deinen Wechseljahren regelmäßig mit deinem Gynäkologen besprechen, gegebenenfalls auch mit Endokrinologen und Heilpraktiker.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge:
Frau beim täglichen Journaling mit einer Tasse Kaffee
Auszeiten
Welche Journaling-Arten Du ausprobieren solltest, wenn Du wachsen willst

Wenn ich mich mit meinem Journal in meinen Lieblingssessel zurückziehe, beginnt meine tägliche Me-Time. Ich schreibe in mein Journal, um mein Leben zu reflektieren und mich selbst in den Arm zu nehmen. Ich schreibe auch, um Antworten zu bekommen und manchmal auch, um auf die richtigen Fragen zu stoßen. Meine Journalingzeit ist mir heilig.

Aufklärung
Weltmenopausetag: Ist der zum Feiern oder kann er weg?

Am 18. Oktober ist Weltmenopausetag. Dieser offizielle Tag der Frauen in den Wechseljahren wurde bereits 1984 von der International Menopause Society (IMS) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen.

Teile diesen Beitrag:

Der FÜR Sie Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre"

"Frischekick" gefällig?

Hol Dir Dein Begrüßungsgeschenk und stimme Dich perfekt auf Deine spannende Wechsel-
jahreszeit ein.

Glücklich mit Hormonchaos

Melde Dich jetzt kostenlos an und sicher Dir das 10seitige eBook für den besten Start in Deine neue Lebensphase. Inklusive LEMONDAYS-News.
Ja, bitte!
Depression in den Wechseljahren

Wechseljahresdepression – mehr als schlechte Laune

Heftige Stimmungsschwankungen gehören zu den Wechseljahren, genau wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Bauchfett. Aber wann wird es kritisch und wie kommt es zu einer Depression? Dieser Artikel gibt Dir Fakten an die Hand.