Gesund abnehmen in den Wechseljahren

„Die Stoffwechsel-Revolution: Warum auch Frauen in den Wechseljahren gesund abnehmen können“

Nimmst Du kaum ab trotz Diäten? Möchtest Du wissen, mit welcher Art Sport Du am besten abnehmen kannst? Wünschst Du Dir eine individuelle Ernährungsberatung und einen optimalen Stoffwechsel? Dann ist der MetaCheck goldrichtig für Dich - denn 50% Deiner Figur stecken in Deinen Genen!
Inhaltsverzeichnis

Neben zahlreichen anderen Herausforderungen beobachten viele von uns in den Wechseljahren das Phänomen der enger werdenden Kleidung. Der Zeiger der Waage klettert langsam, aber sicher immer weiter nach oben, obwohl wir schwören können, dass wir unser Essverhalten kein bisschen verändert haben. Nicht nur dass wir schlechter schlafen, uns jederzeit eine Hitzewallung treffen kann, die uns in Millisekunden in die Sauna mit Aufguss katapultiert und wir uns generell immer öfter unwohl in unserer Haut fühlen – nein, jetzt passen auch die Lieblingsklamotten nicht mehr.

Wie oft höre ich in meinen Beratungen ein resigniertes Ach, das ist halt so in meinem Alter. Halt. Stop. Heidi Klum ist 50 Jahre alt, Mutter von vier Kindern und verdient zumindest einen Teil ihres Geldes immer noch mit ihrem gertenschlanken Körper. Verstehe mich bitte richtig, Heidi-“Ich-habe-heute-kein-Foto-für-Dich”-Klum ist für mich kein Vorbild und sie braucht es auch für Dich nicht sein. Aber sie zeigt uns beiden, dass es eben nicht automatisch in unserem Alter so sein muss, dass wir immer mehr zunehmen. Das ist kein natürlicher biologischer Vorgang, sondern – Achtung, jetzt wird es unangenehm – die Folge unseres eigenen Fehlverhaltens.

Autsch, das tat weh. Ich weiß. Und ich gebe Dir vollkommen recht, dass es nicht unbedingt einfacher wird, in den Wechseljahren ein gesundes Gewicht zu halten und einen ausbalancierten Stoffwechsel zu haben. Aber es geht. Wie, das verrate ich Dir noch.

Schauen wir uns aber doch erstmal an, was sich wirklich verändert in der Perimenopause.

Typische Veränderungen in den Wechseljahren

Hormonelle Veränderungen

Während der Wechseljahre erleben Frauen einen drastischen Rückgang der Hormonproduktion, was zu einer Verlangsamung des Stoffwechsels führen kann. Erst ist das Progesteron im Sinkflug, dann Östrogen und irgendwann beide. Dieses hormonelle Ungleichgewicht sorgt dafür, dass Dein Kalorienbedarf sinkt und Dein Körper das Fett vermehrt als viszerales Bauchfett speichert, das wiederum hormonaktiv ist. Allerdings reicht das im Bauchfett produzierte Östrogen nicht dafür, den Mangel in den Wechseljahren auszugleichen. Dafür erhöht es das Herz-Kreislauf-, das Diabetes- und das Brustkrebsrisiko.

Muskelabbau

Mit zunehmendem Alter neigen Frauen dazu, Muskelmasse zu verlieren, insbesondere wenn sie nicht regelmäßig trainieren. Da Muskeln mehr Kalorien verbrennen als Fettgewebe, kann der Verlust von Muskelmasse den Stoffwechsel weiter verlangsamen und die Gewichtsabnahme erschweren und den Stoffwechsel verlangsamen.

Veränderungen im Lebensstil

In den Wechseljahren ist uns Frauen körperliche Aktivität oftmals aufgrund von Gelenkschmerzen oder Müdigkeit nicht mehr in dem Umfang möglich, wie in den Jahren zuvor. Darüber hinaus können emotionale Belastungen wie Stress oder Schlafstörungen dazu führen, dass wir eher zu ungesunden Bewältigungsstrategien, wie übermäßigem Essen, Fast Food, dem einen oder anderen Glas Wein zuviel oder Snacks greifen, was wiederum zu Gewichtszunahme führen kann.

Verlangsamter Stoffwechsel

Mit zunehmendem Alter nimmt generell der Grundumsatz des Körpers ab, was bedeutet, dass der Körper weniger Energie benötigt, um seine grundlegenden Funktionen aufrechtzuerhalten. Das verlangsamt den  Stoffwechsel, sodass es schwieriger wird, Kalorien zu verbrennen und Gewicht zu verlieren.

Insulinresistenz

Ein weiteres häufiges Problem in den Wechseljahren ist die Insulinresistenz, bei der die Zellen des Körpers nicht mehr richtig auf Insulin reagieren, was zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels führen kann. Dies erhöht nicht nur das Risiko für Diabetes, sondern kann auch den Stoffwechsel beeinträchtigen und die Fettverbrennung behindern.

Schlafstörungen

Zu wenig Schlaf und eine Zunahme des Gewichts gehen Hand in Hand. Der niedrige Progesteronspiegel verschlechtert die Schlafqualität und die durch den Östrogenmangel hervorgerufenen nächtlichen Schwitzattacken halten Dich auch noch wach. Das verkürzt die Regenerationsphasen des Stoffwechsels, bremst ihn und sorgt für körperlichen Stress.

So viele negative Einflussfaktoren auf das Gewicht und den Stoffwechsel. Kann man da nicht doch sagen, dass es normal ist, dass die Klamotten nicht mehr passen? Wenn normal für Dich bedeutet, dass es den größten Teil der Frauen betrifft, dann schon. Wenn die angebliche Normalität als bequeme Ausrede für Dich herhalten soll, dann nicht.

Doch halt, bevor Frustration und Verzweiflung jetzt überhandnehmen, verrate ich Dir einen innovativen Ansatz, der Frauen in den Wechseljahren helfen kann, ihren Stoffwechsel anzukurbeln und effektiv Gewicht zu verlieren: Der MetaCheck.

Was ist der MetaCheck?

Der MetaCheck ist ein fortschrittlicher Ansatz zur Gewichtsabnahme und Stoffwechseloptimierung, der auf modernster Gendiagnostik basiert. Ja, Dein Gewicht liegt in Deinen Genen. Mit Hilfe einer Analyse von 25 genetischen Parametern wird herausgefunden, welcher Stoffwechseltyp Du bist und welche Faktoren Deine Gewichtsabnahme beeinflussen könnten. Diese personalisierten Informationen ermöglichen es Dir, auch in den Wechseljahren, gezielt Maßnahmen zu ergreifen, um Deinen Stoffwechsel zu optimieren und effektiv Gewicht zu verlieren.

Individuelle Ernährungsberatung

Es gibt keine allgemeingültigen Ernährungsempfehlungen, weil es unterschiedliche Stoffwechseltypen gibt. Nämlich Jäger und Sammler. Doch, doch, unser Stoffwechsel tickt noch steinzeitlich. Entweder verstoffwechselst Du Kohlenhydrate oder Eiweiße besser. Man unterscheidet beide Typen dann nochmal danach, wie gut Fett zur Energiegewinnung gebraucht werden kann. Es ist eben nicht so, dass Kohlenhydrate für alle Frauen böse sind und nicht jede Frau braucht lowfat. Ich vergleiche das immer gerne damit, wenn Du mit Deinem Benziner zur Tankstelle fährst und Diesel tankst, dann merkst Du relativ schnell, dass nicht alle Kraftstoffe Dich gleich gut ans Ziel bringen.

Ein Hauptbestandteil des MetaChecks ist also eine maßgeschneiderte Ernährungsberatung, die speziell auf Deinen individuellen Stoffwechseltyp zugeschnitten ist. Anhand der genetischen Daten werden Empfehlungen gegeben, welche Lebensmittelgruppen gemieden oder bevorzugt werden sollten, welche Diät am besten geeignet ist und wie das Hunger- und Sättigungsgefühl besser kontrolliert werden kann. Diese individuelle Herangehensweise ermöglicht es Dir, Deine Ernährung so zu optimieren, dass Du sie nicht nur effektiv verstoffwechselst, sondern auch leicht in den Alltag integrieren kannst.

Personalisierter Trainingsplan

Neben der Ernährung spielt aber ja auch Bewegung eine entscheidende Rolle bei der Gewichtsabnahme und Stoffwechseloptimierung. Mit dem MetaCheck erhältst Du Empfehlungen für einen personalisierten Trainingsplan, der auf Deinen Stoffwechseltyp und Deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist. So kannst Du die für Dich beste Sportart finden, um Kalorien effektiv zu verbrennen und Muskelmasse während des Abnehmens aufzubauen statt zu verlieren.

Gesundheitsrisiken minimieren

Der MetaCheck bietet aber natürlich nicht nur Unterstützung bei der Gewichtsabnahme, sondern auch bei der Minimierung von Gesundheitsrisiken, die mit den Wechseljahren verbunden sein können. Du erhältst Informationen darüber, wie sehr Du für gefährliches Bauchfett anfällig bist, wie Du die Regeneration Deines Körpers nach Belastung verbessern kannst und wie Dein Nährstoffbedarf bei den Vitaminen A, D, B9 und B12 aussieht, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Darüber hinaus werden genetische Veranlagungen für die Verstoffwechselung von Koffein, Süßigkeiten und Alkohol analysiert, um Deinen Ernährungsplan noch individueller gestalten zu können.

So einfach und praxisnah

Die Durchführung des MetaChecks ist einfach und bequem. Du bestellst das Test-Kit, folgst der Anleitung zur Speichelprobe und sendest sie zurück. Innerhalb von 4-5 Wochen erhältst Du Dein Ergebnis zusammen mit einem individuellen Kochbuch, das exakt auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wir treffen uns online und ich gehe Deine Analyse Schritt für Schritt mit Dir durch, so dass sicher ist, dass Du Dein Ergebnis wirklich in die Praxis umsetzen kannst.

Gesund Abnehmen mit dem MetaCheck

Der MetaCheck ist so viel mehr als nur ein weiteres Diätprogramm – er ist eine personalisierte Lösung für Frauen wie Dich in den Wechseljahren, die effektiv Gewicht verlieren, gesund bleiben und ihren Stoffwechsel optimieren möchten. 

Sei es Dir wert. Der MetaCheck ist nicht nur eine Investition für eine schlankere Figur, sondern für mich vor allem der Schlüssel für gesundes Altern. Ein ausbalancierter, gut funktionierender Stoffwechsel ist die Grundlage zur Prävention altersbedingter Erkrankungen.

Und nein, ich möchte nicht im String-Bikini “I wear my sunglasses at night” trällern, sondern mit meinen Enkelkindern Tennis spielen und noch die Welt bereisen.

Melde Dich gerne, wenn Du noch mehr Infos haben möchtest zum MetaCheck.

Deine, Ann-Katrin

Foto: Canva

Alle Aussagen und Empfehlungen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und für gesunde Frauen gedacht. Unsere Beiträge bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat und es wird keine Haftung übernommen. Auf jeden Fall solltest Du Dich in deinen Wechseljahren regelmäßig mit deinem Gynäkologen besprechen, gegebenenfalls auch mit Endokrinologen und Heilpraktiker.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge:
Abnehmplateau - wenn der Stoffwechsel bremst
Abnehmen
Das Abnehmplateau – wenn der Stoffwechsel bremst

Du willst Deine „Wechselpfunde“ loswerden, hast viele Stolpersteine erkannt und hast einen Plan. So muss es doch gehen, trotz Wechseljahre schlank zu werden. Wenn uns da nicht der Stoffwechsel einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Ernährungsfehler
Abnehmen
10 Ernährungsfehler, die Abnehmen verhindern

Dieser Monat steht bei LEMONDAYS unter dem Schwerpunkt „Leichtigkeit“. Dieses Stichwort im Zusammenhang mit „Abnehmen“ hat schon eine gewisse Ironie. Dies ist Teil 3 des Themas: „Warum Frauen beim Abnehmen scheitern“ und heute geht es um die kleinen Ernährungsfehler, die Erfolge verhindern.

Teile diesen Beitrag:

LEMONDAYS MENORADIO
Der Podcast für Frauen ab 40

"Frischekick" gefällig?

Hol Dir Dein Begüßungsgeschenk
und stimme Dich perfekt auf Deine spannende Wechseljahreszeit ein.

Wechseljahre Magie

Die wahre Magie entsteht immer dann, wenn Frauen sich die Hand reichen und ihre Erfahrungen teilen. Melde dich an und erhalte das LEMONDAYS Magazin mit den besten Tipps unserer Redakteurinnen.
Ja, bitte!
Rituale für die Wechseljahre

Rituale für die Wechseljahre: Magische Tipps für den Wechsel

Rituale für die Wechseljahre – magisch! Sie können Dir Kraft und Zuversicht schenken. Und Du kannst dabei rufen, was Du Dir wünschst, für Deine nächste Lebensphase. Wechsle in Würde und begrüße die reife Frau, die Du nun geworden bist mit einem Ritual.

gesunde Bewegung

Gesünder Leben mit Bewegung: Ein praktischer Wegweiser für Dich

Bewegung tut Deinem Körper gut – in jedem Alter. Du kannst mit Bewegung das Risiko chronischer Krankheiten reduzieren und Deine Lebensqualität steigern. Wir zeigen Dir Wege, wie Du Bewegung in Deinen Alltag integrieren kannst und geben Tipps, wie Du lokale Bewegungsangebote findest.

Bist du schon dabei?

Der LEMONDAYS Club wurde von Frauen ab 40 für Frauen ab 40 geschaffen. Du bist neugierig und an den unterschiedlichsten Lebensthemen interessiert? Finde Verbundenheit und Freundschaften in einer Community, die deine Leidenschaft für Gesundheit und Wohlbefinden teilt und entdecke den kraftvollen Spirit eines Frauenzirkels.