Paar redet über Sex

Let’s talk about Sex? Das kannst Du lernen

Gerade wenn’s um Sex geht, wenn wir uns buchstäblich nackt machen vor dem anderen, fehlen uns oft Worte für unsere Emotionen, Bedürfnisse und Grenzen. Wünsche äußern, Grenzen setzen, sagen was gefällt – fällt oft schwer, kannst Du aber lernen. Mit Offenheit, Mut und ein bisschen Anleitung.
Inhaltsverzeichnis

Warum fällt es uns gerade beim Sex so schwer, zu sagen was wir wollen? Oft liegt es an der Angst unseren Partner zu enttäuschen oder für unsere „Bedürfnisse“ abgelehnt zu werden. Vielleicht haben wir es schlicht auch nicht gelernt über Gefühle und Wünsche zu sprechen oder gar NEIN zu sagen.  

Reden ist gold!

Wenn wir beginnen wollen mit unserem Partner oder unserer Partnerin offener und achtsamer über unser Liebesleben zu sprechen, dann braucht es nicht gleich eine Paartherapie. Manchmal fehlen uns einfach nur Impulse oder Aufhänger für ein Gespräch. Viele Impulse und mehr als 500 Fragen findest Du in der „SexKiste der Liebe„. Sie lädt ein zu spielerischen Dialogen rund um Liebe und Sexualität. Die Fragen erleichtern den Einstieg in ein fruchtbares Gespräch. Und im Begleitbuch zu den Fragen erhältst Du wertvolle Hinweise, z.B. wie Du am meisten profitieren kannst von den Fragen oder welche verschiedenen Typen der Lust es gibt und wie man am besten mit diesen Unterschieden um geht.

*Titelbild SexKiste der Liebe

So kommst Du ins Gespräch über Dein Liebesleben

Also Fragen kostet ja nichts, vielleicht ein bisschen Überwindung. Mithilfe der SexKiste der Liebe fühlt sich das Fragen dann auch eher an wie ein Spiel und so wird es leichter über intime Dinge zu sprechen.

Fragen sind eine tolle Möglichkeit etwas über sich selbst herauszufinden und natürlich auch über Dein Gegenüber. Denn Fragen sind ja erstmal neutral und zum Spiel gehört auch, dass ich Fragen nicht beantworten muss oder mir soviel Zeit nehmen kann, wie ich brauche für eine Antwort.

Du bist neugierig geworden? Ich stelle Dir einfach mal ein paar Fragen aus der SexKiste – los geht’s.

Was brauche ich, damit es mir leichtfällt, über unsere Sexualität zu reden?

Sicherheit, ganz viel Sicherheit, dass ich okay bin, so wie ich bin. Und die kann ich mir vor allem selbst geben, finde ich. Klar, mein Partner kann mir versichern, dass wir über alles reden können. Aber den Mut und die Motivation, die finde ich vor allem in mir selbst – oder eben auch nicht. Mein Vertrauen in mich selbst macht es mir also leichter über Sexualität zu reden.

Und dann hilft mir natürlich Selbstbewusstsein – also dass ich mich selbst ganz gut kenne und damit auch meine Einstellung zu den verschiedensten Aspekten von Liebe und Sexualität kenne. Diese Art von Selbstbewusstsein entwickelt sich wohl erst im Laufe der Zeit und verändert sich mit unseren Erfahrungen und Erlebnissen. Auch die verschiedenen Lebensphasen spielen eine Rolle, also ob ich frisch verliebt bin, schwanger werden will, kleine Kinder habe oder in der Postmenopause endlich nicht mehr verhüten muss.

Mein Verhältnis zu Sex musste ich nochmal neu überdenken, als mein Körper mir ganz deutlich eine rote Karte gezeigt hat. Stichwort Scheidentrockenheit mit echt fiesen Schmerzen beim Sex. Ich musste erstmal verstehen, was eigentlich bei mir los ist. Mein sexuelles Selbstverständnis war wie auf den Kopf gestellt. Ich dachte schon, meine Libido hätte sich in die ewigen Jagdgründe der Wechseljahre verabschiedet. Zu den körperlichen Beschwerden gesellte sich Unsicherheit und sowas wie Enttäuschung, dass mein Körper nicht mehr funktionierte wie früher. Mein Partner und ich haben neue Wege gefunden für Sexualität mit Scheidentrockenheit. Was einige Zeit gedauert hat und uns mit dem Buch und den Fragen sicherlich leichter gefallen wäre.

Anzeige

Lust-Comeback Onlinekurs

Noch mehr Fragen aus der SexKiste der Liebe

Wie wichtig ist es Dir, Dein Schlafzimmer in ein Liebesnest zu verwandeln?

„Der Eingangsbereich ist die Visitenkarte des Hauses“, habe ich mal in einer schicken Wohnzeitschrift gelesen. Also wenn der Eingangsbereich die Visitenkarte des Hauses ist, dann könnte das Schlafzimmer die Visitenkarte Deines Liebesleben sein.

Was haben wir denn da? Bügelbrett, Wäscheständer und Tüten mit aussortierten Klamotten, die noch nicht alleine zum Altkleidercontainer gefunden haben? Oder ist Dein Schlafzimmer eher üppig und plüschig, mit schweren Vorhängen und so? Vielleicht hat auch Deine Kuscheltier-Sammlung ihren Platz im Schlafzimmer?

Bei einem Blick in die Kulissen meines Liebesnests befinde ich mich eher in der Fraktion „aufgeräumt“ und ein bisschen „mädchenhaft“. Die Farben rosa und lila sind präsent von der Bettwäsche bis zur Wanddeko. Und gerade denke ich, dass sich das im Laufe der Jahre verändert hat. Als mein Partner und ich zusammengezogen sind, da waren es anfangs eher seine Dekosachen, ein Plattenspieler samt Plattensammlung, einige Blechautos (VW-Käfer und so) und ein grüner Jadedrache aus Speckstein. Vielleicht sollte ich ihn mal fragen, wie er die Veränderung unseres Liebesnests eigentlich findet, das jetzt eindeutig einen rosafarbenen Touch hat.

Wer von uns beiden hat eher den Mut, Probleme zur Sprache zu bringen?

Die meisten Frauen hören sich jetzt vielleicht „Ich“ sagen, schließlich sind Frauen kommunikativer – hört und liest man ja überall. Hmmm, wenn ich an mich selbst denke – und dabei ehrlich nach innen schaue – wäre das für mich nur die halbe Wahrheit.

Ja, mag sein, dass ich öfter mal Probleme zur Sprache bringe, das hat mit Mut aber nicht immer was zu tun. Sondern oft mit nörgeln.

Mutig wäre es, von meinen Wünschen und Bedürfnissen zu erzählen bevor meine Unzufriedenheit zum „Problem“ wird. Die Fragen in der SexKiste der Liebe eröffnen also auch mir eine prima Gelegenheit um mal achtsamer über mich selbst zu sprechen und das nörgeln dafür sein zu lassen.

Fazit

Wenn Dein Liebesleben sich festgefahren anfühlt oder Du endlich Worte finden willst für Deine Wünsche, Vorlieben oder Abneigungen und Begrenzungen, dann können Dir die vielseitigen und unterschiedlichen Fragen in der SexKiste der Liebe richtig gute Impulse geben. Denn im Dialog lernst Du nicht nur Dich besser kennen, sondern auch Deinen Partner/Deine Partnerin. Mit mehr Wissen übereinander und mehr Verständnis füreinander kann Eure Liebe reicher und lebendiger werden.

Wenn eine beglückende Sexualität und die Liebe auch eine große Bedeutung in Deinem Leben haben – schaue Dir auch meine Video an „Sexpertise mit Ilona – Let’s talk about sex? Leichter als Du denkst.„. Dort stelle ich die SexKiste der Liebe live und in Farbe vor und gebe Dir Anregungen für Dein Liebesleben.

Wie gut gelingt es Dir Worte zu finden für Deine Wünsche, Vorlieben oder Abneigungen? Ich freue mich auf Deine Kommentare oder Fragen rund um Liebe & Sexualität.

Deine Ilona

*Titelbild und Fragen stammen aus der „SexKiste der Liebe“ von Kristina Pfister und Claude Jaermann. „Wie Sexualität die Liebe und Liebe die Sexualität bereichert“ – Spielerische Dialoge, um entspannter, ehrlicher und empfindsamer zu lieben. Die SexKiste der Liebe enthält 46 Dialogkarten mit über 500 Fragen und ein Begleitbuch (Verlag Hirschi und Troxler).

Foto: Canva

Alle Aussagen und Empfehlungen in diesem Artikel sind sorgfältig recherchiert und für gesunde Frauen gedacht. Unsere Beiträge bieten jedoch keinen Ersatz für kompetenten medizinischen Rat und es wird keine Haftung übernommen. Auf jeden Fall solltest Du Dich in deinen Wechseljahren regelmäßig mit deinem Gynäkologen besprechen, gegebenenfalls auch mit Endokrinologen und Heilpraktiker.

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Beiträge:
Körper
Wechseljahre: Was tun wenn die Libido in den Keller geht?

Wenn Frauen in die Wechseljahre kommen, denken viele, dass mit den Hormonen auch gleich die Libido in den Keller geht. Ob es einen Zusammenhang gibt zwischen der Lust und dem sinkenden Östrogenspiegel in den Wechseljahren, darüber spreche ich mit Dr. Heike Metzmeier-Specht.

Teile diesen Beitrag:

Der FÜR Sie Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre"

"Frischekick" gefällig?

Hol Dir Dein Begrüßungsgeschenk und stimme Dich perfekt auf Deine spannende Wechsel-
jahreszeit ein.

Glücklich mit Hormonchaos

Melde Dich jetzt kostenlos an und sicher Dir das 10seitige eBook für den besten Start in Deine neue Lebensphase. Inklusive LEMONDAYS-News.
Ja, bitte!
Paar redet über Sex

Let’s talk about Sex? Das kannst Du lernen

Gerade wenn’s um Sex geht, wenn wir uns buchstäblich nackt machen vor dem anderen, fehlen uns oft Worte für unsere Emotionen, Bedürfnisse und Grenzen. Wünsche äußern, Grenzen setzen, sagen was gefällt – fällt oft schwer, kannst Du aber lernen. Mit Offenheit, Mut und ein bisschen Anleitung.

So kommt Bewegung in die Wechseljahre

So kommt Bewegung in Deine Wechseljahre

Sitzen ist das neue Rauchen – und wir wissen eigentlich alle, dass wir uns mehr bewegen müssen. Erfahre was Bewegung Gutes für Dich tut und wie Du sie ganz leicht in Deinen Alltag integrieren kannst.